fbpx

Warum Frauen Krafttraining in Erwägung ziehen sollten


Wenn man als Frau den Begriff Krafttraining hört, geht einem vieles durch den Kopf, hauptsächlich negatives. Frauen haben es aus irgendeinem Grund in sich davon auszugehen, dass das Thema Krafttraining etwas ist, womit sie nichts zu tun haben müssen. Aber eigentlich ist es sogar wichtig für den Körper einer Frau, Krafttraining zu betreiben. Um die Frauen dieser Welt aufzuklären und ihre Vorurteile aufgrund vieler Mythen verschwinden zu lassen, sind hier die Fakten, warum Frauen Frauen Krafttraining in Erwägung ziehen und und anfangen sollten mehr mit Gewichten zu trainieren.  

Fakten zum Thema Frauen Krafttraining

Als Frau baue ich massig Muskeln auf

Zuerst einmal muss das Gerücht aus der Welt geschafft werden, dass man als Frau von Krafttraining „zu dicke Muskeln“ bekommt. Jede sichtlich durchtrainierte und breite Frau hat jahrelanges Training hinter sich, inklusive einem strengen Essensplan und teilweise auch unnatürlichen Ergänzungsmitteln. Es mag vielen Frauen als Ausrede dienen sich deswegen nicht den Kraftgeräten im Fitness zu nähern, aber Krafttraining – so wie ihr es euch vorstellt – ist gut und vor allem wichtig. Und wir sagen euch wieso: 

Wir Frauen haben etwas bis zu 20 Prozent weniger Testosteron in uns als Männer, was neben dem eben genannten Grund ein weiterer Faktor ist, warum wir nicht eine gewisse Muskelmasse erreichen können. Sagt eine Frau also, sie möchte abnehmen oder sich einfach nur fit halten und den Körper straffen, ist Krafttraining einfach unverzichtbar. Cardio verbrennt, das stimmt schon, aber Körperfett zu verlieren, bringt nicht diese Straffung hervor, denn zusätzlich müssen die Muskeln aufgebaut werden. Eine Kombination aus Ausdauer- und Krafttraining bei kontinuierlichem Training drei bis viermal pro Woche ist die perfekte Mischung für einen langfristig fitten Körper. 

Ich möchte nur an einer bestimmten Stelle abnehmen 

Der Mythos, dass man nur eine bestimmte Stelle trainieren sollte, wenn man an dieser Stelle abnehmen will, ist Unsinn. Du kannst deine genetische Beschaffenheit nicht kontrollieren, weil du einen Part besonders trainierst. Jeder Körper ist anders programmiert, wenn es um Gewichtsverlust geht. Um also ein effektives Ergebnis zu erwarten, trainiere deine Ausdauer, arbeite ganzheitlich mit Gewichten und nach und nach wirst du abnehmen, auch an den gewünschten Stellen, wenn du stets dran bleibst.

Frauen Krafttraining: Schneller abzunehmen und definieren 

Dass du besser oder schneller abnehmen kannst, wenn du für diese bestimmte Partie wenig Gewicht mit vielen Wiederholungen trainierst, ist ein weiterer Mythos, der aufgeklärt werden sollte. Leichte Gewichte sind bestens geeignet um den Aufbau deiner muskulären Ausdauer zu gewährleisten, aber um zu straffen und zu definieren müssen deine Muskeln wachsen. Und wie nun schon geklärt, bedeutet das nicht, dass du muskulös wirst. Du hilfst lediglich deinem Körper ganzheitlich und im perfekten Ausgleich schöner zu werden. 

Warum sollte ich genügend Protein zu mir nehmen?

Eine weitere wichtige Sache, die dringend Aufklärung benötigt, ist das Thema Proteine. Nachdem sich Frauen schon skeptisch gegenüber dem Krafttraining verhalten, sind sie oft absolut abgeneigt das Training durch Proteine zu unterstützen, aus demselben altbekannten Grund: Sonst kriege ich zu dicke Muskeln. Eiweißzufuhr ist eine natürliche Weise um dem Körper bei der Fitness zu unterstützen, dabei handelt es sich nicht um ungesunde Ergänzungsmittel, das ist ein wichtiger Unterschied! Wie schon gesagt ist das Hormonbild der Frau ganz anders aufgebaut und genauso wie das Krafttraining nicht diese Art von Wirkung auf uns hat (wie auf Männern), haben auch Proteine eine andere Wirkung auf unseren Körper. Das Eiweiß, was in proteinreicher Nahrung beinhaltet ist, verhilft zu einem besseren Aufbau von Muskelgewebe und außerdem sind sie der Schlüssel zur allgemeinen Gesundheit und der Gesundheitsförderung. 

Wenn du dir unsicher bist wie du dir dazu einen Trainingsplan konfigurieren sollst, sind unsere Trainer jederzeit zur Hilfe bereit. 

Lass also die ganzen Bedenken über Krafttraining hinter dir! Denk an den Effekt des Muskelaufbaus. Durch die Ankurbelung deines Stoffwechsels kannst du viel effizienter und erfolgreicher Trainieren. Außerdem ist es erwiesen, dass Krafttraining den Knochenverlust verlangsamt und das Risiko von Knochenbrüchen in Zusammenhang mit Osteoporose verringert, da die Krankheit besonders durch Krafttraining vorbeugend bekämpft werden. 

Wir, vom clever fit Fitnessstudio in Wien Stadlau hoffen dir mit diesem Artikel geholfen zu haben und wünschen dir viel Spaß beim Trainieren.

Gefällt dir dieser Artikel?

Share on facebook
Auf Facebook teilen
Share on twitter
Auf Twitter teilen
Scroll to Top